"Wie kommen wir zu einer funktionierenden Innenstadt?"

24.02.2014

Öffentliche Vortrags- und Diskussionsveranstaltung "Wie kommen wir zu einer funktionierenden Innenstadt?" am 12. März 2014, 19.00 Uhr, Holstenhallenrestaurant.

Seien Sie herzlich willkommen zu unserer öffentlichen Vortrags- und Diskussionsveranstaltung „Wie kommen wir zu einer funktionierenden Innenstadt?“
mit dem Architekten Dipl.-Ing. Lorenz Riethmüller, Experte für die Gestaltung von Innenstädten und Einzelhandels-Immobilien.

Wir freuen uns auf eine spannende Diskussion zum Wohle unserer Stadt

Ihre CDU-Neumünster

Liebe Mitbürger und Parteifreunde,
sehr geehrte Damen und Herren!
Unser Ziel ist es, die positiven Effekte, die von der „Holsten-Galerie“ ausgehen werden, für die ganze Innenstadt nutzbar zu machen und letztlich eine völlig neue Planung für die Innenstadt zu entwickeln und zu verwirklichen. Um diesbezüglich zu ersten Leitplanken für die spätere Arbeit der Stadtverwaltung zu kommen, wollen wir zwei Dinge tun:
1.    Wir wollen Experten zur Innenstadt-Gestaltung hören, damit wir lernen können und damit wir zu Antworten kommen bezüglich der Frage: „Wie kommen wir zu einer funktionierenden Innenstadt?“
2.    Wir wollen eine breite Beteiligung unserer Mitglieder, der Bevölkerung und der Innenstadt-Besucher, um festzustellen, welche Merkmale die Innenstadt haben sollte, damit sich die Neumünsteraner und die Innenstadt-Besucher in der City wohlfühlen.
Nachdem sich der Arbeitskreis Stadtentwicklung bereits in zwei Sitzungen mit der Innenstadt-Thematik befasst hat und auch einen Projektentwickler zu diesem Thema gehört hat, wollen wir
am Mittwoch, den 12. März, um 19 Uhr im Holstenhallen-Restaurant eine öffentliche Veranstaltung mit dem Architekten Dipl.-Ing. Lorenz Riethmüller aus Hamburg durchführen, der Experte für die Gestaltung von Innenstädten und Einzelhandels-Immobilien ist. Informationen über unseren Referenten, Herrn Riethmüller, finden Sie auch im Internet unter http://www.radc.de/
Wir werden am 12. März keine Beschlüsse fassen, sondern zuhören und Gedanken austauschen. Hierzu sind alle Parteifreunde, alle Mitbürger und Interessierten sehr herzlich eingeladen.